Schicksalhafte Urlaubsbegegnung auf Grenada

20. November 2006

Karte wird geladen - bitte warten...

St. George, Grenada 12.056097, -61.748800
 Das Schicksal geht gelegentlich seltsame Wege…
Ein Flug-Sonderangebot von Condor lässt uns spontan einen 1-wöchigen Urlaub auf der Karibikinsel Grenada verbringen. Während dieses Urlaubes lernen wir Hanka und Erik kennen. Das Wiener Pärchen mit sächsischen Wurzeln (Frank findet zielstrebig in jedem Winkel der Welt seine Landsmänner) hat auf seinem Motorrad zweieinhalb Jahre die Welt bereist (www.worldon2wheels.de). Wir verstehen uns sofort und verbringen während dieser Woche viel Zeit miteinander. Die spannenden Reiseerzählungen der beiden lassen uns nicht mehr los. Dabei wird uns bewusst, dass man weder besonders wohlhabend noch besonders verrückt sein muss um ein solches Abenteuer wie die beiden zu wagen. Bislang hatten wir unser Fernweh nur in maximal 3-wöchigen Urlauben ausgelebt, die unsere Sehnsucht nach anderen Ländern jedoch eher vergrößert als befriedigt hatten.

Noch während des Urlaubes stellen wir uns die entscheidende Frage “Warum eigentlich nicht?” und uns wurde klar, dass es für uns tatsächlich keinen Grund gibt, so eine lange Reise nicht zu wagen, außer den Mut aufzubringen, zu sagen “Jetzt wollen wir etwas Neues erleben”. Wir schwelgen in Träumen und Plänen und begeistern uns immer mehr dafür. Eine ganze Weltreise soll es jedoch nicht werden. Bald konkretisiert sich unsere Idee: wir wollen für ein Jahr mit dem Motorrad Süd- und Mittelamerika bereisen. Diese Länder faszinieren uns sehr, außerdem benötigt man als Deutscher Staatsbürger kein Visum und das Gesundheits- und Sicherheitsrisiko stufen wir im Vergleich zu asiatischen und afrikanischen Ländern gering ein.

Bevor es losgeht wollen wir jedoch zuerst heiraten (komisch dass man – nach zu diesem Zeitpunkt 10 Jahren Beziehung – erst eine Langzeitreise als Anreiz benötigt *zwinker*). Nach einer Woche Urlaub steht der Plan: Frank wird 2007 zunächst seine bereits begonnene Meisterschule beenden, 2008 wird geheiratet und im Januar 2009 geht es auf “Hochzeitsreise”.

In den zwei Jahren bis zum Reisestart wird auf uns noch viel Arbeit warten. Unsere Finanzen müssen kalkuliert werden, Frank hat noch seinen “großen” Motorradführerschein zu erwerben, ein Motorrad will gekauft und reisetauglich umgebaut werden, wir müssen unsere kläglichen Spanischkenntnisse verbessern und für Andreas Schildkrötenherde soll ein Urlaubsquartier bei ihren Eltern gebaut werden. “Nebenbei” ist natürlich noch eine Hochzeit zu planen. Die Zeit bis zur mit Spannung entgegen gefieberten Abreise wird uns also nicht lang werden. Zuhause stürzen wir uns begeistert auf das Sammeln von Informationen im Internet und lesen Berichte von anderen Langzeitreisenden. Dabei kommen wir uns vor wie Verschwörer, denn natürlich soll noch niemand von unserem Traum erfahren, solange wir noch nichts Konkretes dafür vorzuweisen haben…

Hätte es diesen Urlaub auf Grenada nicht gegeben, wer weiß, dann wäre das Tagebuch an dieser Stelle zu Ende.

Kommentar schreiben

Sie können Kommentare zu diesem Eintrag über den RSS-2.0-Feed verfolgen.

 
  • Fahrtenbuch

    32620 km

    • Unsere Reise endete nach
      352 Tagen
  • Unsere Reise endete in…

    Karte wird geladen - bitte warten...

    Cancun, Mexiko: 21.161908, -86.851528

    Cancun
    Mexico